Online-Community zum „Logbuch“

cover1Ab 16. Juli startet die Online-Community zum „Forschungslogbuch“.

Tausch dich mit anderen Studierenden über deine Idee aus und profitiere von einem „neuen“ Blick auf dein Thema von Studierenden anderer Fachrichtungen. Auf der Online-Plattform gibt es Tipps, weitere Infos zur Planung einer Forschung sowie Zusatzmaterialien zum Buch. Die Teilnahme an der Community ist kostenlos. Anmeldung und Zugangslink gibt es hier:

.

Advertisements

‚Forschungslogbuch‘ im Onlinemagazin für Innovationen

Viele Studenten lieben ihren Studiengang und dessen Inhalte. Doch den meisten Studenten graut es vor wissenschaftlichen Arbeiten, denen man schlicht und einfach nicht entkommen kann, wenn man das Studium erfolgreich abschließen will. Der gesamte Prozess kann jedoch mit „Mein Forschungslogbuch“ einfacher und vor allem übersichtlicher gestaltet werden. Die Autorinnen laden in ihrem persönlichen Forschungstagebuch für Seminar-, Bachelor- und Masterarbeiten zum Mitgestalten ein. Das Logbuch hilft bei der Themenfindung für eine wissenschaftliche Arbeit an der Hochschule und lässt die Studierenden den Überblick im Bearbeitungsprozess behalten.

Die Leser des inspirierenden Werks „Mein Forschungslogbuch“ von Eva Maria Bäcker und Dinah Maria Bäcker erhalten relevantes Hintergrundwissen, das sie wie ein Navigator zu ihrem wissenschaftlichen Exposé führt. Das Ergebnis ist ein individueller Kompass für wissenschaftliche Arbeiten. Das Material wendet sich vor allem für Sozial – und Wirtschaftswissenschaften, ist aber auch für andere Studiengänge anwendbar.

„Mein Forschungslogbuch“ von Eva Maria Bäcker und Dinah Maria Bäcker ist im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7469-4148-6 zu bestellen.

Link